Kraftort Mont Vully, 653 MüM - Wistenlacher Berg

Vom höchsten Punkt des unter Naturschutz stehenden Mont Vully geniesst man Richtung Süden einen einmaligen Blick über den Murtensee, das Mittelland, die Voralpen und auf die am Horizont majestätisch emporragenden Alpen. Richtung Norden erblickt man den Neuenburger- und den Bielersee sowie die Jurakette.

An der Mündung des Broyekanals zum Neuenburgersee liegt zudem das wertvolle Naturschutzgebiet "Fanel/La Sauge" mit seiner reichen Vogelwelt.

Kraftort

Der Mont Vully hat eine magische Anziehungskraft und tatsächlich spürt man eine besondere Energie auf diesem Hügelzug. Der Wind scheint eine besondere Beziehung mit der Landschaft zu haben und die verwunschenen Waldwege könnten direkt einem Märchen entsprungen sein.

Auf dem Mont Vully gibt es viele mystische Schauplätze zu entdecken: Ein Oppidum mit Festungswall, erbaut von den keltischen Helvetier, höhlenartige Grotten aus dem ersten Weltkrieg und geheimnisvolle «Drehsteine» - Findlinge, die sich der Sage nach zu gewissen Zeiten selbständig um die eigene Achse drehen sollen...

Töffli-Fahrzeit Expodrom-Mont Vully = 35 Min.